Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        GEGEN DAS VERGESSEN

        8. Stolperstein-Verlegung in Rüsselsheim am 16. Mai

        Peter Wagner

        Rüsselsheim setzt Stolpersteine gegen das Vergessen. Seit 2007 wurden in Rüsselsheim insgesamt 49 Stolpersteine und eine Stolperschwelle verlegt. Am Mittwoch, 16. Mai 2018 um 14.00 Uhr findet die 8. Stolpersteinverlegung in der Adam-Foßhag-Straße 6 für die Opfer der NS-Euthanasie statt.

        Im Rahmen des Kunstprojekts von Gunter Demnig wurden bundesweit bereits tausende von Stolpersteinen in die Gehwege vor Häusern eingelassen, die als letzter bekannter und selbstgewählter Wohnort von Opfern des NS-Regimes bekannt waren.

        Die Verlegung am 16.5. beginnt um 14 Uhr in der Adam-Foßhag-Straße 6 in Rüsselsheim und erinnert an die Opfer der NS-Euthanasie: Elisabetha L. Hessemer, ermordet am 3.6.1941, Anna E. Rückert, ermordet am 25.3.1941, Johannes Knoblauch, ermordet am 11.6.1941, Anna Kraft, ermordet am 16.5.1941 und Rudolph Schmidt, ermordet am 1.5.1945.

        Die Ansprache hält Oberbürgermeister Udo Bausch zusammen mit Schülerinnen und Schülern sowie Lehrern der Gerhart-Hauptmann-Schule Königstädten.

        Die weiteren Verlegungen finden in der Weserstraße 47, der Grabenstraße 62, der Weisenauer Straße 35 und der Schäfergasse 16 statt.

        Ansprechpartner der Stolperstein-Initiative Rüsselsheim ist Pfarrer Andreas Jung, Böllenseeplatz 13,
        a.jung.martinsgem.ruesselsheim@ekhn-net.de

        Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.stolpersteine-ruesselsheim.de

        Diese Seite:Download PDFDrucken

        to top