Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        Der Hessische Rundfunk zu Besuch im Martin Niemöllerhaus

        Mit einem kleinen Fernsehteam der „de facto“- Redaktion war der Hessische Rundfunk am 1.2.2019 im Martin Niemöllerhaus zu Besuch. Zuvor war das Team bei Radio Rüsselsheim dem lokalen Radiosender unserer Stadt. Dort existiert ein Team von Ehrenamtlichen, die regelmäßig in der Sendung „Neues um Neun“ lokale Nachrichten aus den hiesigen Zeitung vorlesen, um Menschen, die nicht mehr gut lesen können oder es nie gelernt haben, den Zugang zu Nachrichten zu ermöglichen.

        Bianka Jacobsen-Mulongo

        Das Redaktionsteam rund um Sascha Mache ging nun der Frage nach, ob eine solche Sendung für die Bewohnerinnen und Bewohner eines Alterspflegeheimes auch von Interesse sein könnte und ob sie vielleicht schon angehört wird.

        BewohnerInnen, die Interesse hatten, mitzuwirken, waren schnell gefunden. In einer gemütlichen Wohnzimmerecke des Wohnbereiches 1 wurde der Dreh aufgezeichnet. Man hörte sich gemeinsam die Radiobeiträge an und wurde im Anschluss dazu befragt. Allen Beteiligten machte die Aufzeichnung sichtlich Spaß. Es kam auch die Idee auf, dass man in der Vorlesestunde anstelle von Geschichten auch lokale Nachrichten vorlesen könne. Schließlich leben im Martin Niemöller Haus viele aus Rüsselsheim und der näheren Umgebung. Die Befragten fanden das Radioformat gelungen, gaben aber zu, dass es für sie schwierig wäre, sicherzustellen, dass man auch die Sendung hören könne. Die Idee Zeitungsnachrichten über das Radio vorgelesen zu bekommen sei begrüßenswert. Darin waren sich alle einig. Es ist wichtig informiert zu sein und über das Bescheid zu wissen, was am Ort vor sich geht an dem man lebt. Wenn man nicht mehr Zeitung lesen kann, wäre das eine gute Alternative, meinten die Bewohner aus dem Martin Niemöller Haus. 
        Viele Bewohner haben kein eigenes Radio oder gar einen Zugang zum Internet.  Ob der Zugang über die Radioanlagen in den Etagen ermöglich werden könne, wolle man nun prüfen.

        Der Beitrag wird in einen der nächsten Sendungen von de facto gezeigt. De facto läuft montags nach der Tagesschau ab 20:15 Uhr im HR.

         

        Bianka Jacobsen-Mulongo

         

         

        Diese Seite:Download PDFDrucken

        to top