Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        Koreanische Gemeinde mit neuem Pfarrer

        Peter WagnerPfr. Kang Minyoung bei der Einführung am 9.6.2018

        Kang Minyoung ist der neue Pfarrer der koreanischen Gemeinde Rhein-Main. „Weide meine Schafe“ – dieses Bibelzitat aus dem Johannesevangelium stand im Zentrum der Predigt des Theologen, der am 9. Juni im Gemeindesaal der Koreanischen Evangelischen Gemeinde in Frankfurt von Prodekanin Dr. Ursula Schoen feierlich in sein Amt eingeführt wurde.

        „Wenn Jesus davon spricht, seine Schafe zu weiden, sucht und verlangt er nicht nach einer ausgewählten Gruppe. Stattdessen gibt er uns Anweisung, uns um die eben geborenen Lämmer bis hin zu den ausgewachsenen Schafen zu kümmern,“ so Pfarrer Kang in seiner Predigt. Und so möchte er seine Gemeinde leiten und begleiten. „Der Hirte, der seine Schafe weidet, muss auf festem Boden stehen, gesund bleiben und Augenkontakt halten, damit Beziehungen fortbestehen. Ich werde leben, was ich hier von der Kanzel predigen werde,“ so Kang weiter.

        Kang Minyoung ist der achte Pfarrer der Koreanischen Evangelischen Gemeinde Rhein-Main. Im nächsten Jahr feiert diese Gemeinde, die Mitglied der EKHN ist, ihr 50-jähriges Jubiläum. Aus eigener Erfahrung möchte sich diese Gemeinde auch weiterhin an der Missionsarbeit und Hilfe für die leidenden und armen Völker dieser Welt beteiligen. Die Zusammenarbeit mit Gemeinden anderer Sprachen und Herkunft hier in Deutschland wird ebenfalls ein wichtiger Eckpfeiler der Gemeindearbeit darstellen.

        Als Pfarrer der Koreanischen Gemeinde ist der 43-Jährige jeden Sonntag in besonderem Maße gefordert, denn die Gemeinde besteht aus drei Standorten: Frankfurt, Worms und Mainz-Kastel. Alle drei Gottesdienste werden von ihm auch gehalten – mit den entsprechenden Fahrten dazwischen. Begonnen hat Kang seinen Dienst bereits am 1. Mai, wobei er diese Stelle gut vorbereitet antreten konnte: Bereits 2016 kam er mit sehr guten Deutschkenntnissen als sogenannter Assistenzpfarrer in die Gemeinde, nach einem Deutschstudium auf Lehramt und anschließendem Master in Pädagogik, den er in Cheongju, Südkorea erwarb. Kang Minyoung freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem Dekanat und allen ökumenisch verbundenen Stellen. Pfarrer Kang lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in Frankfurt.

        Das Evangelische Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim ist seit den frühen 1980er-Jahren eng verbunden mit der koreanischen Gemeinde. Grund für die solidarische Zusammenarbeit war die von der damaligen südkoreanischen Militärdiktatur unterdrückten Demokratiebewegung. Der Partnerschaftsausschuss, der auch die Kontakte zur Partnerpropstei in Guangju/Südkorea unterhält, wird von Wolfgang Prawitz, Pfarrer für Ökumene im Dekanat, geleitet.

        Peter Wagner
        Öffentlichkeitsarbeit

        Diese Seite:Download PDFDrucken

        to top