Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        Gottesdienst in Klein-Gerau

        Verabschiedung von Pfarrerin Ellen Simon

        Heidi Förster

        In einem bewegenden Gottesdienst mit 150 Besucher*innen wurde Pfarrerin Ellen Simon am 22. Oktober 2019 im Volkshaus Klein-Gerau aus ihrem aktiven Dienst als Pfarrerin verabschiedet. „Von ganzem Herzen danke ich dir für alles, was du für die Menschen und im Dekanat getan hast“, sagte Dekanin Birgit Schlegel. Ellen Simon hat in dreieinhalb Jahren als Pfarrerin in Klein-Gerau und mit halber Stelle als Pfarrerin für gesellschaftliche Verantwortung im Dekanat umweltpolitische Akzente gesetzt.

        In Klein-Gerau hat Pfarrerin Ellen Simon nicht nur kirchliches Umweltmanagement, den „Grünen Hahn“ eingeführt, auch in vielen Vorträgen zum Umgang mit Rassismus, zu Wohnungsbau, zur Verkehrswende, dem Umgang mit Ressourcen und zu Fragen der Nachhaltigkeit Zeichen gesetzt. In Klein-Gerau hat Ellen Simon viel bewegt, „die Gemeinde auf Trab gehalten“, wie Silvia Dreher betonte und stets sei sie dabei den Menschen mit Offenheit und Respekt begegnet. Heute gibt es in Klein-Gerau einen Frauenstammtisch, Kleidertauschpartys eine Eisdiele und eine Initiative „Uffwärds Kloa-Gere“ u.a. zur Entwicklung von Begegnungsstätten im Ort. In vielen Grußworten wurden immer wieder ihre Freundlichkeit, ihr Respekt gegenüber anderen Menschen und ihre große Erfahrung in Seelsorge und Beratung betont. 
        Ellen Simon wurde 1954 in Nümbrecht im Oberbergischen Kreis geboren und studierte Ev. Theologie in Wuppertal und Heidelberg. Als Pfarrerin war sie in Altenkessel/Saarland, im Krankenhaus in Püttlingen und  in der Ev. Studierendengemeinde in Saarbrücken tätig. Nach ihrer Ausbildung zur Paar-, Familien- und Lebensberaterin leitete sie im Kirchenkreis Koblenz eine Ev. Beratungsstelle und die Telefonseelsorge und war danach Pfarrerin für landwirtschaftliche Familienberatung in Rheinhessen. Im Ev. Dekanat Groß-Gerau war sie von 2012 bis 2016 Pfarrerin für Altenheim, -Krankhaus- und Hospizseelsorge bevor sie 2016 die Pfarrstelle in Klein-Gerau antrat und den zusätzlichen Auftrag für gesellschaftliche Verantwortung übernahm. 
        In den letzten Jahren hat sie in der Gemeinde und der Region ein Bewusstsein für das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit gefördert, ein breites Netzwerk mit Vereinen und im Kreis aufgebaut. „So gut“, sagte Silvia Dreher, „dass wir daran weiter arbeiten können“
        Pröpstin Karin Held würdigte das engagierte Wirken von Pfarrerin Ellen Simon als „Glücksfall für die Gemeinde“ und dankte auch ihrem Ehemann Volkmar Hahn, der mit Engagement in der Konfirmanden- und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde mitgewirkt hat. 
        Beim Anschließenden Beisammensein im Volkshaus bei Sekt, Kaffee und Kuchen würdigten viele Redner*innen aus Politik und Kirche ihr menschliches und nachhaltiges Wirken. Sie erhielt zahlreiche Spenden für zwei Bäume, die im Kirchgarten und vor dem Friedhof gepflanzt werden und zudem eine Linde von Bürgermeister Markus Merkel aus Büttelborn. 

        Heidi Förster
        Öffentlichkeitsarbeit 

        Diese Seite:Download PDFDrucken

        to top