Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        WENIGER IST MEHR

        Bereit für die Verkehrswende

        Ev. Dek GGR

        Fahrverbote? Mehr Radfahren? Gratis-ÖPNV? Wie kann eine zukunftsfähige Verkehrswende gelingen? Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Weniger ist mehr" wird am Dienstag, 15. Mai 2018 um 19.00 Uhr im Volkshaus Klein-Gerau, Gartenstraße 16, dieses Thema diskutiert.

        Umfragen entsprechend sind Bürgerinnen und Bürger in Deutschland bereit für die Verkehrswende. Auf die Frage: "Sollten unsere Städte und Gemeinden so umgestaltet werden, dass die/der Einzelne kaum noch auf ein Auto angewiesen ist?" antworten 82% mit „Ja“. Vier von fünf Befragten wünschen sich also eine veränderte Stadt- und Gemeindeplanung – hin zu kurzen Fußwegen, Fahrrad- und öffentlichem Nahverkehr, der bezahlbar ist. (siehe Michael Kopatz: Ökoroutine – Damit wir tun, was wir für richtig halten, S. 185)

        Bundesweit ist rund die Hälfte aller Autofahrten kürzer als 5 Kilometer und erzeugen in der Gesamtsumme 14 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Würden diese Autofahrten auf den Fußgänger- und Fahrradverkehr oder ÖPNV verlagert, ließen sich schon 6 Millionen Tonnen CO2 einsparen.

        Um diesen Teil der Verkehrswende zu erreichen, müssen Infrastrukturen gefördert werden. Dafür sind politische Grundentscheidungen notwendig. Es muss – laut der Studie "Nahversorgt" dafür Sorge getragen werden, dass im Rahmen der Raumplanung auch in kleineren Orten kleinere Nahversorgungsgeschäfte mit ergänzenden Dienstleistungen wieder entstehen. Um dies zu erreichen, ist eine öffentliche finanzielle Förderung von Bund und Ländern und Kommunen gekoppelt mit Bürgerengagement anzustreben.

        Teil dieser Veränderungen müsste auch der Ausbau des ÖPNV sein, der beispielsweise auch kurze Strecken für ältere Menschen anbietet, damit sie möglichst lange autonom zu bleiben und sich mit anderen treffen zu können. Auch der Ausbau von Fahrradwegen und intelligente Konzepte zur Reduzierung der "Verkehrsflotte" sind eng verwoben mit dem Thema "Verkehrswende".

        Dirk Vielmeyer vom Netzwerk Verkehrswende Wiesbaden wird über diese komplexe Thematik referieren und danach ins Gespräch kommen mit Bürgermeister Andreas Rotzinger, Marcus Merkel, Bürgermeisterkandidat der Gemeinde Büttelborn und Frieder Engel, Fraktionsvorsitzender der Grünen Liste Büttelborn.

        "Wie können wir eine zukunftsfähige Verkehrswende in unserer Kommune erreichen?" wird die Leitfrage des Podiumsgesprächs sein.

        Referent und Moderator: Dirk Vielmeyer, WICYCLE, Wiesbaden
        Veranstaltet vom Pfarramt Gesellschaftliche Verantwortung des Ev. Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim in Kooperation mit der GLB-Büttelborn

        Diese Seite:Download PDFDrucken

        to top