Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        Ev. Dekanat unterstützt Fridays For Future

        Aufruf zum Klimastreik am 25. September 2020 "Wir sind hier, wir sind laut...!"

        Das Ev. Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim unterstützt den Aufruf zum Klimastreik von Fridays for Future am 25. September 2020, um den Appell für Frieden, Klimaschutz und die Bewahrung der Schöpfung auch vor Ort – wie in Groß-Gerau - hörbar zu machen. Die Demonstration startet um 15 Uhr auf dem Marktplatz in Groß-Gerau. Dekanin Birgit Schlegel wird zu den Zielen der Ev. Kirche in der Region und der Ev. Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Stellung beziehen:

        obla design

        Chance verantwortungsvoll nutzen

        Ökumenischer Kirchentag findet im Mai 2021 in Frankfurt statt

        In seiner Sitzung am 18.9.2020 hat das Gemeinsame Präsidium des 3. Ökumenischen Kirchentages bestätigt, dass der ÖKT in Frankfurt vom 12. bis 16. Mai 2021 stattfinden soll. Das Format wird an die aufgrund von Corona veränderten Rahmenbedingungen angepasst.

        OEKT

        Kasper online

        Der Räuber hat den Kaiserschmarrn geklaut

        Kasper online - in Corona - wer Kaspertheater liebt ist hier genau richtig. 16 Minuten beste Unterhaltung mit Witz und Musik und "der Moral von der Geschicht'" komplett ohne Zeigefinger! Ein Angebot von Gemeindepädagoge Stefan Wehrum und der Ev. Bonhoeffergemeinde Rüsselsheim. https://www.youtube.com/watch?v=sZgF6YnNgaM&feature=youtu.be

        Ev. Bonhoeffergemeinde

        Abrahamisches Podium in Groß-Gerau zu Naturschutz und Religion

        Alles wirkliche Leben ist Begegnung

        „Gemeinsam hören und suchen: Jüdisch-muslimische Begegnungen“, so der Titel des 2020 von Petra Kunik, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Frankfurt in Groß-Gerau vorgestellten Buches. Im Rahmen der Interkulturellen Wochen Groß-Gerau - las daraus auch Gastautorin Senay Altintas. Im Podium des "Abrahamischen Podiums" mit Ökumene-Pfarrer Prawitz ging es um die Frage: "Wer redet eigentlich mit wem?" Und dann kam man auf den BAUM, die Bewahrung der Schöpfung - als Aufgabe Aller.

        Petra Kunik, Wolfgang Prawitz und Senay Altinas

        Rania Daoudi und Melis Ntente im Pfarrhaus

        Im Gespräch mit zwei jungen Dichterinnen - per ZOOM

        Zu spannenden Themen, Gesprächen, Referaten und Begegnungen bitten Pfarrerin Susanne Lenz und Pfarrer Gerd Schröder-Lenz digital ins Pfarrhaus. Die virtuellen Treffen ohne Maske und Abstand erfolgen per Videokonferenzprogramm Zoom. Am Montag, 21. September 2020, präsentieren sich dort ab 18 Uhr die beiden Nachwuchsschriftstellerinnen Rania Daoudi und Melis Ntente.

        Melis Ntente und Rania Daoudi

        Pröpstin Karin Held entpflichtet Pfarrerehepaar in Groß-Gerau

        Fuges haben Menschen Menschenwürde mit Mut, Herz und Seele spüren lassen

        Pröpstin Karin Held hat Pfarrerin Petra und Pfarrer Jürgen Fuge am 13. September 2020 in der Ev. Stadtkirche Groß-Gerau mit Urkunde und Ansprache aus deren aktiven Diensten "entpflichtet" - mit viel Dank und u.a. Zitaten aus ihrer Gemeinde, dem Kirchenvorstand von Groß-Gerau-Süd und Berkach:"Es fielen Worte wie Bodenständigkeit und Freundlichkeit. Neben den zahlreichen, vielfältigen Gottesdiensten und Amtshandlungen werden auch in Erinnerung bleiben: Kirchenasyl, Kindergottesdienste, Engagement im Altenheim, um nur einiges Wenige zu nennen. Als herzlich und tatkräftig wurden sie wahrgenommen und geschätzt."

        Heidi Förster

        Interkulturelle Wochen Groß-Gerau 2020

        Kino, Diskussionen, Poesie, Musik vom 12.9. bis 6.10.2020 Miteinander gegen Rassismus

        Zwar ohne Eröffnungsfest - aber wie immer mit vielfältigem Programm - zum 16. Mal in Groß-Gerau - laden das Integrationsbüro der Stadt und das Ev. Pfarramt für Ökumene im Ev. Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim zu Veranstaltungen mit Film, Dialog, Workshop, Musik und Poesie vom 12. September bis zum 6. Oktober 2020 ein. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Engagement gegen Rassismus. Machen Sie mit: Gute Gelegenheit für Begegnungen auf Augenhöhe und für Dialog und Kultur vom Feinsten!

        Heidi Förster

        Neuer Pfarrer für Gesellschaftliche Verantwortung im Dekanat

        Nicht nur Sonntagspredigten sondern aktiv helfen

        „Ich als Person möchte gerne so leben und arbeiten, dass es Menschen konkret hilft. Und das erwarte ich auch von meiner Kirche: nicht nur Sonntagspredigten oder politische Forderungen sondern auch aktiv helfen.“ Das sagt Stefan Klaffehn, Pfarrer für Gesellschaftliche Verantwortung im Ev. Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim. Seit Juni 2020 im Amt, ist er „angekommen“,...

        Heidi Förster

        Stellenausschreibung im Ev. Dekanat im Kreis Groß-Gerau

        Kirchenmusiker*in in Rüsselsheim gesucht

        Für die Kirchenmusik sucht das Dekanat "eine kreative Persönlichkeit" in einer unbefristeten 100 Prozent-B-Stelle mit popularmusikalischem Schwerpunkt mit einem 0,5-Auftrag im Dekanat und einem 0,5-Auftrag in der Evangelischen Luthergemeinde in Rüsselsheim.

        Heidi Förster

        Gernsheim ist Jugendkirchentagsstadt 2022

        Evangelisches Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim ist Gastgeber

        Gernsheim wird die nächste Jugendkirchentags-Stadt vom 16. bis zum 19. Juni 2022. Viele können das Treffen im Juni 2022 kaum noch erwarten. Der Jugendkirchentag 2020 musste wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Daher hoffen jetzt alle auf das Riesenereignis am Rhein. Corona spielt in der Planung selbstverständlich eine Rolle.

        Heidi Förster

        Feierlicher Abschied von Dekanatsjugendreferent Jörg Lingenberg

        "Wo ist Jörgi? Die Maschine?"

        „Wo ist Jörgi? Die Maschine?“ würden die Jugendlichen demnächst fragen, so Pfarrerin Johanna Gotzmann aus Bürstadt bei der Verabschiedung von Dekanatsjugendreferent Jörg Lingenberg am 22. August 2020 in der Ev. Kirche in Gernsheim. „Da hat jemand alles richtig gemacht, es geschafft, immer im Kontakt zu den Jugendlichen zu bleiben, sie zu erreichen, in der Lebenswelt, die sich ja so verändert hat“.

        Heidi Förster

        Mundartgottesdienst in Biebesheim am Israelsonntag

        „Bamhärzischkeit un‘ Nächstenliebe“

        Am Israelsonntag, elf Wochen nach Pfingsten, geht es in den Evangelischen Gottesdiensten um das Verhältnis von Christen und Juden. In der Ev. Kirche in Biebesheim war an diesem strahlend sommerlichen Sonntag, dem 16. August 2020 Walter Ullrich Pfarrer (i.R.) mit einer Mundart-Predigt zu Gast. Uff hessisch predigte der auch als Vorsitzender des Fördervereins jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau bekannte Ullrich zur Botschaft aus dem Markus-Evangelium (12, 28-34) über „Bamhärzischkeit un‘ Nächstenliebe“.

        Heidi Förster

        Schwedenfeeling im Ried - Sommerfreizeit 2020 - in Corona

        Alter Schwede!

        Die Sommerfreizeit der Ev. Jugend fand wegen Corona statt in Schweden im Kreis Groß-Gerau statt. Wie das? Der „Alte Schwede“, Dekanatsjugendreferent Bernd Altmann und „seine“ ehrenamtlichen und längst berufstätigen Freizeitbetreuer*innen holten mit den 13- bis 17-Jährigen "Schwedenfeeling" in heimische Kochtöpfe, ins Hessische Ried und waren wie einst Schwedenkönig Gustav Adolf, für manche Herausforderungen beim Klettern, Radeln und am Rhein kreativ und erfolgreich. Corona macht erfinderisch. Peter Hannemann (32, links im Bild) und Julia Sadina (23) sind in der Ev. Jugend bei Bernd Altmann „groß geworden“ und wollen bis heute den Kontakt zu ihrem „Alten Schweden“ nicht missen.

        Bernd Altmann, rechts und Peter Hannemann, links

        Vorstellungsgottesdienst von Pfarrer Peter Dennebaum in Groß-Gerau

        Ja, ich will!

        "Gott erfahrbar machen geht nur in Gemeinschaft", so das Credo von Pfarrer Peter Dennebaum. Der Gemeinde Groß-Gerau/Süd und Berkach hat er sich am 26. Juli 2020 in der Groß-Gerauer Stadtkirche in einem lebendigen, musikalischen und beeindruckend "interaktiven" Gottesdienst vorgestellt. Dafür erhielt er mehrfach Applaus. Auch eher ungewöhnlich in einer Kirche.

        Heidi Förster

        Wer - mit wem - was geht?

        Kirchenmusik im Dekanat

        Dekanatskantorin Gunhild Streit (siehe Foto) leitet den kirchenmusikalischen Ausschuss im Ev. Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim. Seit Wiebke Friedrich (Stadtkirche Groß-Gerau) Propsteikantorin ist, haben sich im größer gewordenen Dekanat aus "Alt-Rüsselsheim", "Alt-Groß-Gerau" und "Alt-Nördliches-Ried" die beiden Dekanatskantor*innen Gunhild Streit und Jens Lindemann für die Fachberatung nach Kirchengemeinden aufgeteilt. Wichtig aktuell ist - dass auch in Corona - in der Kirchenmusik z.B. neue Instrumente oder Noten angeschafft werden müssen. Anträge finden Sie auf dieser Seite im rechten Feld und in der mobilen Ansicht unterhalb des Artikels.

        Ev. Dekanat

        Kasper geht online

        Das verfressene Krokodil

        Was passiert mit dem netten Eismann Pepe? "Das verfressene Krokodil" hat ihn entführt. Mit Komik, Gesang, Humor: Ein Kasperl-Stück von Stefan Wehrum mit Elke Ströher - ein Angebot der Ev. Bonhoeffergemeinde Rüsselseim. Zu sehen auf Youtube.

        Kasperl-Theater mit Stefan Wehrum

        Seit Corona im Amt

        Die neue Mitarbeitendenvertretung

        Es gibt viel zu tun für die "neue MAV" im Dekanat. Denn nach dem Beitritt der nördlichen Kirchengemeinden des früheren Dekanats Ried (2019) und dem Fusionsbeschluss der Mitarbeitenden im Rahmen der letzten Vollversammlung der MAV zählt das Dekanat jetzt 35 Kirchengemeinden, 63.683 Mitglieder und 18 Evangelische Kindergärten. Die neun gewählten Mitglieder der MAV unterstützen die angestellten Mitarbeitenden in den Einrichtungen des Dekanats, der Diakoniestation und den Kirchengemeinden und vertreten bei der Dienststellenleitung die persönlichen Sorgen und Nöte der Mitarbeitenden. DANKE!!!

        Myriam Jabaly, Rezitation, Natalia Koschkareva, Klavier

        Eine Musikerzählung für Kinder

        Ein wunderschönes Konzert - die Geschichte "Arche Noah" für Kinder von Sängerin und Schauspielerin Myriam Jabaly und am Klavier von der Dekanatskantorin Natalia Koschkareva - Schwerpunkt Kinder und Jugendliche - erzählt. Ein Genuss. Hören und Sehen Sie selbst: https://www.youtube.com/watch?v=6cP3zegck5E&feature=youtu.be

        Jabaly und Koschkareva

        Evangelische und Katholische Kirche - Zahlen 2019 heute veröffentlicht

        Jeder Vierte ist Mitglied in der Evangelischen Kirche

        Die Corona-Krise hat gezeigt: Seelsorge und Trost, Orientierung und Solidarität sind für jeden einzelnen, aber auch für die Gesellschaft wichtiger denn je: „Die Kirche will sich verändern und tut dies jetzt schon“, sagte der Ratsvorsitzende der EKD, Heinrich Bedford-Strohm zur Bekanntgabe der Mitgliederzahlen aus 2019 am Freitag, den 26. Juni 2020. So seien im Zuge der Digitalisierung der Kirche bereits jetzt viele neue Formate entstanden, die während der Corona-Krise gut angenommen worden seien.

        Pressestelle EKD

        LIVESTREAM Link: https://ekhn.zoom.us/j/95566842945?pwd=SWt2ZmlLdGoyWkJGMnIyTXIxeTk4UT09

        Online-Gottesdienst zur Partnerschaft

        Am Sonntag, den 21. Juni 2020 findet um 12.30 Uhr ein "evangelisch-koreanischer" Online-Gottesdienst, aufgenommen in der Ev. Stadtkirche Langen, per Livestream online statt. Mitwirkende sind Pfarrer Eujunn Kang, Gwangju – Südkorea (Predigt), Pfarrerin Sandra Scholz, Pfarrer Wolfgang Prawitz (Idee, Schnitt und Vorsitzender der Partnerschaft EKHN-PROK), Martina Hofmann-Becker, Dr. Jun-Suk Kang und Lisa Menzel. LIVESTREAM Link: https://ekhn.zoom.us/j/95566842945?pwd=SWt2ZmlLdGoyWkJGMnIyTXIxeTk4UT09

        Ev. Dekanat im Kreis Groß-Gerau

        Maßnahmen gegen Rassismus in Groß-Gerau

        An welchen Stellen überschreiten wir Grenzen?

        Im Pressegespräch Ende Mai 2020 in Groß-Gerau betonen Ökumene-Pfarrer Wolfgang Prawitz, Nilüfer Kus vom Landkreis Groß-Gerau und Michael Gerhardt, mobiler Berater für Zivilcourage und die Verteidigung demokratischer Werte, wie man im Landkreis Groß-Gerau gemeinsam gegen den "Rassismus der Mitte" und für Vielfalt und Menschenrechte aller seit Jahren gemeinsam handelt.

        Ev. Dekanat

        #MenschenWürdeSchützen

        Solidarität geht über Grenzen – Hessen muss Flüchtlinge JETZT aufnehmen

        Derzeit benötigen mehr als 1,4 Millionen besonders verletzliche Flüchtlinge dringend einen Aufnahmestaat, so das UN-Flüchtlingskommissariat. Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen appelliert deshalb mit 143 weiteren hessischen und bundesweiten Organisationen an die Landesregierung: Lassen Sie Worten Taten folgen. Schaffen Sie ein Landesaufnahmeprogramm für Flüchtlinge in Not.

        DIAKONIE HESSEN

        "Dann streamen wir eben..."

        Jugendkirchentag geht ins Netz

        Dass 4.000 Menschen in diesem Jahr noch einmal persönlich zu einem Ereignis zusammen finden, das ist schlicht undenkbar. Dass sich aber 4.000 Menschen digital treffen, klingt nach einem Abenteuer und viel Gemeinschaft. Das wollen die Verantwortlichen des Jugendkirchentags der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ermöglichen.

        EKHN

        Einladung zum Kontakt mit Gott

        Impulspost - mehr als ein Brief...

        Die Evangelischen Kirchen im Kreis Groß-Gerau sind in der Corona-Pandemie von Gernsheim bis Kelsterbach - „on- sowie „offline“ - mit den Menschen verbunden, hören zu, geben Trost, kreative Ideen, Andachten und sind auch in aktiver Nächstenliebe miteinander verbunden, nicht nur an Ostern. Aktuell - in dieser noch nie dagewesenen Karwoche 2020 - wendet sich der Kirchenpräsident Dr. Volker Jung mit einem Brief – „Impulspost“ - an alle Mitglieder der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).

        EKHN

        Schutzvorkehrungen Covid-19

        Kein virtueller Männer-Stammtisch!

        Plaudern über Gott und die Welt: "Themen gäbe es genug" so Jörg Wilhelm, Gemeindepädagoge im Dekanat und Ansprechperson für Männerarbeit und den Männergesprächskreis. "Wie in vielen anderen kirchlichen Gruppen und Geprächskreisen ist das durchschnittliche Alter der Männer, die mehr oder weniger regelmäßig zum Gesprächskreis gekommen sind, jedoch hoch. Das bedeutet unter Umständen, dass gleich drei potentielle Risikogruppen betroffen sind. Von daher ruhen derzeit die Treffen", so Jörg Wilhelm.

        Altenheimseelsorge -Sterbegegleitung im Martin-Niemöller-Haus

        Sterben nicht allein

        Es ist früh am Tag. Gustav Lemberg (Name geändert) liegt reglos im Bett. Er ist allein. Er wird sterben. Seit vier Monaten kämpft er schon – immer wieder - um Leben und Tod. Und lange schon wohnt er im Altenheim in Rüsselsheim, im Martin-Niemöller-Haus. Die Pflegerin greift zum Telefon und ruft die Seelsorgerin an. Sie weiß: Bianka Jacobsen-Mulongo wird kommen. Seit sieben Jahren ist das so. Dafür hat die Altenheim-Seelsorgerin ihr Handy immer im Blick. Sie macht sich auf den Weg zu Gustav. Sie kennt ihn schon lange. Der 84-jährige wird an diesem Montag im April – mitten in Corona - nicht alleine sterben.

        Ev. Dekanat

        Susanne Lenz und Gerd Schröder-Lenz – Vakanzpfarrer in der Evangelisch-Lutherischen St. Martinsgemeinde in Kelsterbach

        Ihre Pfarrer sind trotz Corona für Sie da!

        Seit Januar 2020 hat die Evangelisch-Lutherische St. Martinsgemeinde in Kelsterbach zwei „Neue“. Mitten in Corona und in Vakanz-Vertretung bieten Susanne Lenz und Gerd Schröder-Lenz neben der üblichen Verwaltungsarbeit Seelsorge am Telefon und im Netz und Verkündigung per Hausandacht. Das Pfarrer-Ehepaar lebt seit über 13 Jahren im Pfarrhaus in Neu-Isenburg, wo ab 2020 die Pfarrstelle der Ev-ref. Buchenbuschgemeinde auf eine halbe Stelle reduziert wurde. Telefonisch sind die Pfarrer - und dreifachen Eltern über 06102-39556 erreichbar. Ihre Mail-Adressen lauten susanne.lenz.pfarrerin@web.de und schroeder-lenz@web.de.

        Pfarrer Gerd Schröder-Lenz und Pfarrerin Susanne Lenz

        Frauenpower im Dekanat

        Maskenpflicht in Hessen

        Ab Montag, dem 27. April 2020 ist landesweit in Hessen das Tragen von Maskenschutz in Bus, Bahn und Geschäften Pflicht. Seit Wochen nähen Ehrenamtliche und Mitarbeiter/Innen aus Kirchengemeinden und Dekanat Schutzmasken. Diese wurden z.B. in Altenheime gebracht.

        Ev. Dekanat

        Kirchengemeinden digital und interaktiv

        Vater, unser Vater...

        Bis Ende April gelten die Schutzmaßnahmen und es finden keine Gottesdienste statt. Daher gestalten die Kirchengemeinden im Kreis Groß-Gerau: deren Gemeindemitglieder, Kirchenvorster*Innen, Pfarrer*innen via Internet, "auf der Leine" vor der Kirche, im Pfarrgarten oder per aufsuchenden "Ferienspielen auf Rädern" den Kontakt mit den Kirchenmitgliedern und/oder mit ihren "Zielgruppen". Seit Sonntag, dem 22. März 2020 gibt es Video-Andachten, über YouTube, die in den Kirchengemeinden und über das Internet weltweit zu sehen sind.

        Heidi Förster

        Aktive Nächstenliebe - vernetzt - in Rüsselsheim

        Kochen für Rüsselsheim

        Seit dem 3. April 2020 verteilen Ehrenamtliche der Ev. Martinsgemeinde Rüsselsheim werktags von 12 bis 13 Uhr am Haus der Kirche "Katharina von Bora", Marktstraße 7 in Rüsselheim Mittagessen an Tafelkunden, wohnungslose Menschen und an alle anderen Bedürftigen. Drei Köche bereiten das Essen zu. Das Angebot wird angenommen.

        Alexander Kurz

        Osterandacht mit Dekanin Birgit Schlegel

        Das letzte Wort hat nicht der Tod

        Ostern 2020 - Dekanin Birgit Schlegel feiert mit uns den Gottesdienst am Ostersonntag. In der Corona Pandemie wurde auch dieser Gottesdienst vorher aufgezeichnet. Gedreht und geschnitten wurde der Gottesdienst von Dietmar Wagner. Marion Bücher-Herbst singt "Ich will den Herren loben alle Zeit" von Schütz. Alle digitalen Gottesdienste der letzten Zeit finden Sie im Menü "Corona Hilfen" - Untermenü "Gottesdienste online".

        Passionsandacht in der Ev. Stadtkirche Rüsselsheim

        Unter dem Kreuz entstehen neue Beziehungen

        Der Gottesdienst am Karfreitag aus der Ev. Stadtkirche Rüsselsheim ist von überall, zu jeder Zeit im Internet auf Youtube zu sehen. Jens Lindemann gibt den Ton an der Orgel an. Die Sopranistin Marion Bücher-Herbst singt ergreifend "Es ist vollbracht". Pfarrer Andreas Jung von der Ev. Martinsgemeinde geht den Weg ans Kreuz mit Jesus mit. Wen er wohl trifft? Schauen und hören Sie selbst.

        Dietmar Wagner

        Ökumenisches Glockenläuten

        Glocken - Lichter - Gebete - im Glauben verbunden

        Im Kreis Groß-Gerau läuten die Glocken vieler evangelischer und katholischer Kirchen zum „Ökumenischen Glockenläuten“ - von Gernsheim bis zur Mainspitze - seit Ende März gleichzeitig abends um 19.30 Uhr. In Groß-Gerau, in Rüsselsheim, in Mörfelden-Walldorf sowie in weiteren Gemeinden im Kreis läuten die Glocken weiterhin täglich um 18.00 oder um 19.00 Uhr und laden alle Menschen ein, sich im Glauben zu verbinden. Während der Kontaktsperre wollen die Kirchen damit ein hörbares Zeichen der Gemeinschaft, des gegenseitigen Trosts und der Ermutigung in der Öffentlichkeit setzen.

        Peter Bernecker

        Gottesdienst ins Wohnzimmer - freitags um 19.00 Uhr

        Lebeworte - livingroom@ekhn.de

        Still werden, weil die Worte fehlen, beten?... ein Licht anzünden? Was tun, wenn wir angesichts der Nachrichten lieber den Kopf in den Sand stecken würden? - Am Freitag, den 27. März 2020 lief der erste EKHN-Gottesdienst für's Wohnzimmer unter livingroom@ekhn.de. Moderiert von Pfarrer Fabian Vogt (EKHN) mit der Stellvertretenden Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf im Gespräch und mit einem "Lebewort" aus der Bibel, das ihr - und vielleicht auch uns - Kraft gibt, geben kann...

        EKHN

        Nächstenliebe bleibt leitender Maßstab

        Absagen und alternative Angebote angesichts der Corona-Pandemie

        Seit Mittwoch, den 18. März 2020 wurden aus Anlass der weltweiten Ausbreitung des Corona-Virus in den Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und damit auch in den Ev. Kirchengemeinden im Kreis Groß-Gerau öffentliche Veranstaltungen und Zusammenkünfte eingestellt. Damit finden zunächst bis zum Ende der Osterferien weder Gottesdienste noch Veranstaltungen oder kirchengemeindliche Gruppentreffen für Chöre, Konfirmand*innen oder Vorstände statt. Auch die ursprünglich für den 20. März 2020 geplante Tagung der Dekanatssynode des Ev. Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim wurde verschoben. Auch der beliebte Musikworkshop für Jugendliche in den Osterferien findet nicht statt.

        EKHN

        Corona-Virus: Synode abgesagt und Handlungsempfehlungen

        Die geplante Dekanatssynode am 20. März 2020 wird abgesagt. Aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus sieht sich der Dekanatssynodalvorstand in der Verantwortung und zu dieser Entscheidung gezwungen. Damit reagiert das Evangelische Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim auf aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen der Landeskirche.

        Illustration: Peter Wagner

        Alles was Odem hat, lobe den Herrn! (Psalm 150)

        Einführung von Wiebke Friedrich als Propsteikantorin

        In einem festlichen musikalischen Gottesdienst wurde die Kirchenmusikerin Wiebke Friedrich am 8. März 2020 in der voll besetzten Ev. Stadtkirche Groß-Gerau in ihren Dienst als Propsteikantorin eingeführt. Neben Chorleitungen und Orgelausbildung ist Wiebke Friedrich seit November 2019 auch für Ausbildung und Fachberatung der Kirchenmusiker*innen in der Propstei Starkenburg zuständig.

        Heidi Förster

        Weltgebetstat "Steh auf und geh!"

        Wege zur Veränderung

        Im Gebiet des Evangelischen Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim werden am 6. März 2020 insgesamt 18 ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag gefeiert. Der Weltgebetstag, der in mehr als 120 Ländern der Erde gefeiert wird, kommt in diesem Jahr aus Simbabwe und steht unter dem Motto „Steh auf und geh!“. „Ich würde ja gerne, aber…“ Wer kennt diesen oder ähnliche Sätze nicht? Doch damit ist es bald vorbei, denn Frauen aus Simbabwe laden ein, über solche Ausreden nachzudenken.

        WGT

        Evangelische Fastenaktion

        Zuversicht - 7 Wochen ohne Pessimismus

        Mit ihrer Fastenaktion „7 Wochen Ohne“ lädt die evangelische Kirche seit mehr als 30 Jahren Menschen dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. Ab Mittwoch, 26. Februar, heißt es „Zuversicht! 7 Wochen ohne Pessimismus“.

        chrismon

        Ausstellungseröffnung im Katharina-von-Bora Haus

        Fotos vom Aufstand in Gwangju 1980

        Eine Ausstellung vom 1. bis 13. März 2020 im Katharina-von-Bora-Haus, Marktstr. 7 in Rüsselsheim zeigt Fotos des Aufstandes von Gwangju 1980 in Südkorea. Der Aufstand gilt als Meilenstein für die Demokratisierung Südkoreas. Eröffnet wird die Ausstellung mit einem Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Rüsselsheimer Stadtkirche, gestaltet von Pfarrer Andreas Jung und Pfarrer Wolfgang Prawitz.

        Partnerschaft Südkorea

        Mahnwache für die Opfer der Morde in Hanau

        Trauer und Solidarität

        Zum Gedenken an die Opfer der unfassbaren Geschehnisse in Hanau sowie zur Mahnung, dass Gewalt und Rassismus nicht hinnehmbar sind, nahmen am 21. Februar 2020 in Stadt Groß-Gerau etwa 120 Menschen auf dem Europaplatz um Teilnahme an einer Mahnwache teil.

        Heidi Förster

        Dekanatsweite Konfifahrt

        Wir verändern die Welt - Bist du dabei?

        Das ist das Motto der diesjährigen dekanatsweiten Konfifahrt, veranstaltet von der Ev. Jugend im Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim. Kirche einmal anders erleben, das können 145 Konfirmand*innen aus 11 Kirchengemeinden des Dekanats vom 11. bis 14. Februar 2020 im Jugendzentrum Ronneburg.

        Heidi Förster

        Kirchen zum Holocaust

        Zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

        Mit einer gemeinsamen Erklärung zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 2020 haben der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert.

        Kulturbahnhof Mörfelden

        gemeinsam singen und Ruhe finden

        Ökumenische Taizé - Andachten - in Rüsselsheim

        Am 24. Januar 2020 findet um 19.00 Uhr in Rüsselsheim die nächste Ökumenische Taizé-Andacht statt. Im Altarraum stehen viele Kerzen und Lichter. Taizé-Andachten sind Gebete – gesprochene und gesungene. Alle Taizé-Lieder haben kurze Texte und einprägsame, besondere Melodien. Mit ihren mehrfachen Wiederholungen klingen sie in uns nach und auch noch in unseren Alltag hinein. Jeder Taizé-Gesang ist ein Trostwort, macht Hoffnung und gibt Mut zum Leben. Unsere Seelen können Ruhe finden.

        Taizé Andachten

        Konfitag der Ev. Jugend

        Wir sind eine Welt

        Frieden, Flucht, Klimawandel und Menschenrechte waren die Themen des Konfitages der Ev. Jugend im Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim am 19. Oktober 2019 in den Räumen der Ev. Stadtkirchengemeinde Groß-Gerau. 85 Konfirmand*innen aus neun Kirchengemeinden des Dekanats beschäftigten sich in Gruppenarbeit damit, wie jeder Einzelne zum Frieden beitragen kann.

        Heidi Förster

        Impulspost-Kampagne der EKHN im Herbst 2019

        Trost und Rat im Umgang mit Tod und Trauer

        Ab 15. Oktober im Briefkasten aller Mitglieder: „Trauer mit mir“ heißt die neue Impulspost der EKHN, die helfen will, die Sprach- und Hilflosigkeit angesichts von Tod und Trauer abzubauen. Welche Schritte können Trauernde gehen? Wie trösten?

        EKHN

        Tagung der Dekanatssynode

        Dekanat unterstützt Seenotrettung im Mittelmeer

        Am 27. September 2019 kam die Dekanatssynode des Ev. Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim zu ihrer 12. Tagung im Volkshaus Büttelborn mit 59 Stimmberechtigten aus 35 Kirchengemeinden zusammen. Beschlossen wurde die finanzielle Beteiligung in Höhe von 1000 Euro für die von der Evangelischen Kirche Deutschland geplante Entsendung eines Schiffes zur Seenotrettung im Mittelmeer. Dies soll mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen betrieben werden.

        Heidi Förster

        Kirche und Diakonie zum Sozialen Pflichtjahr

        Soziale Arbeit braucht Anreize statt Zwang

        Der Vorschlag der CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, ein Soziales Jahr oder Wehrdienst verpflichtend wieder einzuführen, löst auch bei Diakonie und Evangelischer Kirche im Kreis Groß-Gerau wichtige gesellschaftspolitische Diskussionen aus. Ehrenamt und Soziale Arbeit brauche Anreize und Aufwertung statt Zwang, finden Ehrenamtliche und Leiter/Innen von Diakonie und Evangelischer Kirche im Landkreis Groß-Gerau. Jonas Voigt (Foto) ist FSJ-ler im Ev. Dekanat und kann einen solchen Dienst für junge Erwachsene nur empfehlen.

        Bernd Altmann

        Gemeindeübergreifende Trägerschaft

        Kitas gemeindeübergreifend verwalten

        Der Startschuss ist getan: Um die Kitaleitungen von Verwaltungsaufgaben wie Personal und Abrechnungen zu entlasten, soll eine sog. GÜT – eine Gemeindeübergreifende Trägerschaft für Kitas im Dekanat - eingerichtet werden. Durch dieses neue Trägerschaftsmodell werden sowohl Kirchenvorstände als auch Kita-Leitungen entlastet bei gleichzeitiger Wahrung ihrer jeweiligen Individualität.

        Peter Wagner

        MÄNNERGESPRÄCHSKREIS

        Keine Vereinnahmung des Kreuzes durch Politiker!

        Am 7. Juni 2018 traf sich der Männergesprächskreis des ev. Dekanats Groß-Gerau - Rüsselsheim zu einem aktuellen Thema - nämlich einer Entscheidung des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Dieser hatte im April 2018 erklärt, dass in allen Dienstgebäuden und Behörden Bayerns öffentlich sichtbar Kreuze aufzuhängen seien. Zitat: „Das Kreuz sei „nicht ein Zeichen einer Religion“, sondern ein „Bekenntnis zur Identität und kulturellen Prägung Bayerns“.

        Peter Wagner

        Dekanatsreport

        Fair Gehandeltes im Herzen von Dornheim

        Der Verein „Partnerschaft Dritte Welt Dornheim 1980 e.V.“ unterhält in der Gernsheimer Landstraße 1 einen Weltladen, in dem Kundinnen und Kunden ein umfangreiches Warenangebot aus Afrika, Asien und Lateinamerika finden: Neben fair gehandelten Lebensmitteln wie Kaffee, Tee, Honig, Schokolade oder Kakao gibt es auch Kunsthandwerk aus aller Welt. Das Ev. Dekanat Groß-Gerau-Rüsselheim ist Mitglied des Vereins und unterstützt damit indirekt die Verkaufstätigkeit sowie zwei Hilfsprojekte in Afrika.

        Peter Wagner

        Koreanische Gemeinde mit neuem Pfarrer

        Kang Minyoung ist der neue Pfarrer der koreanischen Gemeinde Rhein-Main. „Weide meine Schafe“ – dieses Bibelzitat aus dem Johannesevangelium stand im Zentrum der Predigt des Theologen, der am 9. Juni im Gemeindesaal der Koreanischen Evangelischen Gemeinde in Frankfurt von Prodekanin Dr. Ursula Schoen feierlich in sein Amt eingeführt wurde.

        Peter Wagner

        SOMMERSYNODE 2018

        Feiern wir zuviele Gottesdienste?

        Diese Frage bildete den roten Faden zu der provokanten These im Impulsvortrag von Prof. Dr. Peter Scherle, den er auf der Sommersynode des Evangelischen Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim am 15.6.2018 hielt. Der Herborner Theologieprofessor gab darin Anregungen, worauf sich die Kirche in einer veränderten oder, wie er es nannte, „verflüssigten Gesellschaft“ konzentrieren soll.

        Peter Wagner

        Podiumsveranstaltung zu Frieden? Wiedervereinigung? Perspektiven für Korea

        Hoffen und beten für Frieden in Korea

        „Der Frieden war nie so nah wie zu dieser Zeit. Wir fühlen uns, als könnten wir ihn bereits berühren und riechen… Wir beten dafür, dass Trump und Kim einen Schritt weiter gehen werden, um die Kriegssituation zu beenden und den Friedensvertrag unterzeichnen, und schließlich für die Wiedervereinigung.“ Ein Brief aus Südkorea stimmt hoffnungsvoll.

        Bernd Petri

        WEIL ICH MENSCH BIN

        Eingetaucht - Jugendkirchentag 2018 mit Rekordbeteiligung

        Mit einer Rekordbeteiligung ging am Sonntag, 3.6.2018 der 9. Jugendkirchentag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) in Weilburg zu Ende. Mehr als 4500 registrierte Besucherinnen und Besucher aus Hessen und Rheinland-Pfalz konnten unter dem Titel „g(o)od days & nights“ aus rund 250 Programmpunkten auswählen.

        Peter Wagner

        GEGEN DAS VERGESSEN

        Der 50. Stolperstein wurde in Rüsselsheim verlegt

        Seit 2007 wurden in Rüsselsheim nun insgesamt 50 Stolpersteine und eine Stolperschwelle verlegt. Am 16. Mai 2018 wurde der Opfer der NS-Euthanasie gedacht. Versteckt und verleugnet wurden Menschen mit Behinderungen. Fünf Stolpersteine erinnern nun im Alltag in Rüsselsheim an fünf Euthanasie-Opfer des Nationalsozialismus.

        Dr. Susanne Rapp

        Neue Datenschutz-Grundverordnung betrifft auch die Gemeindearbeit

        Seit einigen Wochen geht auch Pfarrerinnen und Pfarrern in und um Groß-Gerau und Rüsselsheim der Zungenbrecher „Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)“ leicht über die Lippen. Denn die Kirche hat sich fit gemacht für die neuen Regelungen, die ab 25. Mai gelten.

        Heidi Förster

        Gedenkveranstaltung für die jüdischen Familien Schott in Groß-Gerau

        Gegen Rassismus und Antisemitismus

        "Mein Name ist Omar Al-Hazba. Ich komme aus dem Irak und musste selbst erleben, was es heißt, wenn die eigene Stadt zerstört ist, was es heißt, sich in der Heimat bedroht zu fühlen und was es heißt, auf der Flucht zu sein. Doch ich habe hier einen sicheren Ort gefunden. Viele jüdische Groß-Gerauer hatten diese Chance leider nicht."

        Kirchensteuer

        Erstattung der Kirchensteuer auf Abfindungszahlungen?

        Aus aktuellem Anlass informieren wir über die steuerrechtliche Möglichkeit, einen großen Teil der einbehaltenen Kirchensteuer aus Abfindungs- oder Provisionszahlungen zurückerstattet zu bekommen. Demnächst wird es bei Opel (die Regelung gilt jedoch für alle ArbeitnehmerInnen, die vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden) vermutlich zu vermehrtem Stellenabbau durch vorzeitigen Ruhestand oder durch vorzeitiges Ausscheiden kommen, verbunden mit einer Provision oder Abfindung. Für Menschen, die Mitglied in der Kirche sind, stellt sich nun die Frage nach der Kirchensteuer auf diese Abfindung.

        Claudia Hautumm_pixelio.de

        Der Ev. Gemeindepädagoge Stefan Wehrum bietet seit 18 Jahren Schulberatung in Rüsselsheim

        Hilfe, meine Freundin ist verliebt

        „Können Sie mal kommen? Hilfe, meine Freundin ist verliebt!“ Nach diesem Anruf eilt Stefan Wehrum auf sein Fahrrad und fünf Minuten später steht er am Denkmal im Pausenhof der Immanuel-Kant-Schule in Rüsselsheim. Langsam pirschen sich die Freundinnen an, um sich zu vergewissern: Den Mann gibt’s wirklich, 61 Jahre alt, Schulberater seit 18 Jahren. Montags und dienstags ist er in der 2. großen Pause im Lehrerzimmer präsent und kommt immer dann zum Einsatz, wenn es heißt „So kann es nicht weitergehen, wie denn sonst? Wo liegt der Veränderungswunsch?“

        Heidi Förster

        Workshop im Ev. Zentrum für Interkulturelle Bildung

        Interkulturelle Kompetenz üben

        Haupt- und Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit und der Arbeit mit Gruppen sind am 21. April 2018 von 10.00 bis 17.00 Uhr zu einer Fortbildung in das Ev. Zentrum für interkulturelle Bildung (EZIB) in der Bürgermeister-Klingler-Str. 25a in Mörfelden eingeladen. Vielfalt leben - interkulturelle Kompetenz in der Arbeit mit Gruppen ist das Thema des Tages-Workshops.

        EZIB

        Besuch aus Israel - einer Oase des Friedens

        Wir weigern uns, Feinde zu sein!

        sagen Muna Boulos (23) und Eden Zohar (20). Geboren in einer Oase des Friedens in „Neve Schalom – Wahat al-Salam“ sind die jüdischen und die palästinensischen Israelinnen gemeinsam auf Deutschland-Tournee. Mutig und beeindruckend haben die Studentinnen am 18. März 2018 im Groß-Gerauer Kulturcafé erzählt, wie doch inmitten von Konflikten Frieden möglich ist.

        Roswitha Velte-Hasselhorn

        Gesicht zeigen – Haltung üben – contra geben

        Aktionstag gegen Rassismus in Groß-Gerau

        Auf dem Groß-Gerauer Marktplatz zeigen Kirche, Vereine, Verbände und Institutionen am Samstag, den 17. März 2018 von 9.00 bis 13.00 Uhr Gesicht gegen Rassismus. „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ – dieses Plakat ist seit Jahren am Ortseingang an der B42 mit vielen Gesichtern zu sehen. Viele Gesichter: 40 Vereine und Organisationen vereint das Groß-Gerauer Aktionsbündnis gegen Rechtsextremismus.

        Heidi Förster

        Ordinations-Gottesdienst in der Ev. Luthergemeinde Rüsselsheim

        Auf zwei Beinen steht man besser

        In der Evangelischen Luthergemeinde Rüsselsheim wurde Pfarrer Sebastian Gerisch am 10. März 2018 feierlich in den Dienst der öffentlichen Verkündigung berufen. Zu seiner Ordination hat Pröpstin Karin Held in ihrer Ansprache den Pfarrberuf kritisch beleuchtet.

        Heidi Förster

        Weltgebetstag der Frauen 2018 - "informiert beten"

        Bedrohte Schöpfung: Quecksilber vergiftet das Wasser und Wälder werden vernichtet

        "Ich bin alleinerziehende Mutter. Mit dem Anbau von Maniok kann ich für meine fünf Kinder sorgen. Ich backe daraus Brot, einfach oder gefüllt mit Ananas und Kokos, und verkaufe es am Internationalen Flughafen."

        Heidi Förster

        Dekanatssynode 23.2.2018

        Blick zurück und Perspektiven für die Zukunft

        Die Frühjahrssynode des Dekanats stand ganz im Zeichen zwischen neuer Propsteizugehörigkeit und den Vorbereitungen auf den Zusammenschluss mit dem nördlichen Teil des Dekanats Ried. Pröpstin Karin Held stellte sich den Synodalen erstmals in der neuen Konstellation vor. Auch Harald Udo Kouba, Präses im Dekanat Ried, stellte sich in einem kurzen Grußwort vor und freut sich auf den Neustart ab 2019.

        Foto: Peter Wagner

        Ordination am 10. März

        Sebastian Gerisch - neuer Pfarrer der Ev. Luthergemeinde

        Seit Januar 2018 hat Sebastian Gerisch seine erste Pfarrstelle in der Ev. Luthergemeinde in Rüsselsheim angetreten. Am 10. März 2018 wird er um 18.00 Uhr im Ordinationsgottesdienst für seinen Dienst in der Gemeinde eingesegnet.

        Heidi Förster

        Wege zur Versöhnung

        Mit unseren Händen etwas Gutes tun

        „Versöhnung bedeutet nicht nur Aufarbeitung von Geschichte sondern auch - mit unseren Händen etwas Gutes tun“. Im Sommerlager von Aktion Sühnezeichen/ Friedensdienste e.V. haben die Groß-Gerauer Klaus und Ilse Meinke sowie Helmut Lange und Angelika Lange-Etzel auf dem jüdischen Friedhof in Breslau überwucherte Gräber auf dem Neuen jüdischen Friedhof freigelegt. „Es war jedes Mal ein besonderes Erlebnis, wenn wir den Verstorbenen ihren Namen zurückgeben konnten“, so Klaus Meinke. In einem bewegenden Lichtbild-Vortrag skizzierten sie die Geschichte von Wroclaw (Breslau) und Wege zur Versöhnung.

        Helmut Lange

        Gedenken der jüdischen Opfer

        Gegen das Vergessen

        Gegen das Vergessen setzte sich am 9. November in Groß-Gerau der Schweigemarsch in Gedenken an die Reichspogromnacht vor 79 Jahren in Bewegung. Rund 120 Teilnehmer der Veranstaltung zeigten mit ihrem Weg vom Stadthaus durch die Darmstädter und die Frankfurter Straße hin zur Gedenkstätte der ehemaligen Synagoge in der Adolf-Göbel-Straße sowohl ihr Gedenken an die Opfer als auch ihre Präsenz gegen Fremdenhass in der Gegenwart.

        Heidi Förster

        Weitere Artikel

        24.09.2020 hf

        Aufruf zum Klimastreik am 25. September 2020 "Wir sind hier, wir sind laut...!"

        Das Ev. Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim unterstützt den Aufruf zum Klimastreik von Fridays for Future am 25. September 2020, um den Appell für Frieden, Klimaschutz und die Bewahrung der Schöpfung auch vor Ort – wie in Groß-Gerau - hörbar zu machen. Die Demonstration startet um 15 Uhr auf dem Marktplatz in Groß-Gerau. Dekanin Birgit Schlegel wird zu den Zielen der Ev. Kirche in der Region und der Ev. Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Stellung beziehen:

        22.09.2020 hf

        Ökumenischer Kirchentag findet im Mai 2021 in Frankfurt statt

        In seiner Sitzung am 18.9.2020 hat das Gemeinsame Präsidium des 3. Ökumenischen Kirchentages bestätigt, dass der ÖKT in Frankfurt vom 12. bis 16. Mai 2021 stattfinden soll. Das Format wird an die aufgrund von Corona veränderten Rahmenbedingungen angepasst.

        22.09.2020 hf

        Der Räuber hat den Kaiserschmarrn geklaut

        Kasper online - in Corona - wer Kaspertheater liebt ist hier genau richtig. 16 Minuten beste Unterhaltung mit Witz und Musik und "der Moral von der Geschicht'" komplett ohne Zeigefinger! Ein Angebot von Gemeindepädagoge Stefan Wehrum und der Ev. Bonhoeffergemeinde Rüsselsheim. https://www.youtube.com/watch?v=sZgF6YnNgaM&feature=youtu.be

        16.09.2020 hf

        Alles wirkliche Leben ist Begegnung

        „Gemeinsam hören und suchen: Jüdisch-muslimische Begegnungen“, so der Titel des 2020 von Petra Kunik, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Frankfurt in Groß-Gerau vorgestellten Buches. Im Rahmen der Interkulturellen Wochen Groß-Gerau - las daraus auch Gastautorin Senay Altintas. Im Podium des "Abrahamischen Podiums" mit Ökumene-Pfarrer Prawitz ging es um die Frage: "Wer redet eigentlich mit wem?" Und dann kam man auf den BAUM, die Bewahrung der Schöpfung - als Aufgabe Aller.

        16.09.2020 hf

        Im Gespräch mit zwei jungen Dichterinnen - per ZOOM

        Zu spannenden Themen, Gesprächen, Referaten und Begegnungen bitten Pfarrerin Susanne Lenz und Pfarrer Gerd Schröder-Lenz digital ins Pfarrhaus. Die virtuellen Treffen ohne Maske und Abstand erfolgen per Videokonferenzprogramm Zoom. Am Montag, 21. September 2020, präsentieren sich dort ab 18 Uhr die beiden Nachwuchsschriftstellerinnen Rania Daoudi und Melis Ntente.

        14.09.2020 hf

        Fuges haben Menschen Menschenwürde mit Mut, Herz und Seele spüren lassen

        Pröpstin Karin Held hat Pfarrerin Petra und Pfarrer Jürgen Fuge am 13. September 2020 in der Ev. Stadtkirche Groß-Gerau mit Urkunde und Ansprache aus deren aktiven Diensten "entpflichtet" - mit viel Dank und u.a. Zitaten aus ihrer Gemeinde, dem Kirchenvorstand von Groß-Gerau-Süd und Berkach:"Es fielen Worte wie Bodenständigkeit und Freundlichkeit. Neben den zahlreichen, vielfältigen Gottesdiensten und Amtshandlungen werden auch in Erinnerung bleiben: Kirchenasyl, Kindergottesdienste, Engagement im Altenheim, um nur einiges Wenige zu nennen. Als herzlich und tatkräftig wurden sie wahrgenommen und geschätzt."

        08.09.2020 hf

        Kino, Diskussionen, Poesie, Musik vom 12.9. bis 6.10.2020 Miteinander gegen Rassismus

        Zwar ohne Eröffnungsfest - aber wie immer mit vielfältigem Programm - zum 16. Mal in Groß-Gerau - laden das Integrationsbüro der Stadt und das Ev. Pfarramt für Ökumene im Ev. Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim zu Veranstaltungen mit Film, Dialog, Workshop, Musik und Poesie vom 12. September bis zum 6. Oktober 2020 ein. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Engagement gegen Rassismus. Machen Sie mit: Gute Gelegenheit für Begegnungen auf Augenhöhe und für Dialog und Kultur vom Feinsten!

        08.09.2020 hf

        Nicht nur Sonntagspredigten sondern aktiv helfen

        „Ich als Person möchte gerne so leben und arbeiten, dass es Menschen konkret hilft. Und das erwarte ich auch von meiner Kirche: nicht nur Sonntagspredigten oder politische Forderungen sondern auch aktiv helfen.“ Das sagt Stefan Klaffehn, Pfarrer für Gesellschaftliche Verantwortung im Ev. Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim. Seit Juni 2020 im Amt, ist er „angekommen“,...

        07.09.2020 hf

        Kirchenmusiker*in in Rüsselsheim gesucht

        Für die Kirchenmusik sucht das Dekanat "eine kreative Persönlichkeit" in einer unbefristeten 100 Prozent-B-Stelle mit popularmusikalischem Schwerpunkt mit einem 0,5-Auftrag im Dekanat und einem 0,5-Auftrag in der Evangelischen Luthergemeinde in Rüsselsheim.

        01.09.2020 hf

        Evangelisches Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim ist Gastgeber

        Gernsheim wird die nächste Jugendkirchentags-Stadt vom 16. bis zum 19. Juni 2022. Viele können das Treffen im Juni 2022 kaum noch erwarten. Der Jugendkirchentag 2020 musste wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Daher hoffen jetzt alle auf das Riesenereignis am Rhein. Corona spielt in der Planung selbstverständlich eine Rolle.

        Schnelleinstieg

        Einsichtnahme in die Dekanatssatzung

        Ab sofort bis einschließlich 14.08.2020 ist die Dekanatssatzung zur Trägerschaft von Ev. Kindertagesstätten und Familienzentren (vom 18.05.2020)im Büro des Evangelischen Dekanats Groß-Gerau - Rüsselsheim im Katarina von Bora Haus in Rüsselsheim einsehbar.

        Losung und Lehrtext für Samstag, 26. September 2020
        Ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dir helfe. Jeremia 30,11
        /Paulus schreibt:/ Bei meinem ersten Verhör stand mir niemand bei, sondern sie verließen mich alle. Es sei ihnen nicht zugerechnet. Der Herr aber stand mir bei und stärkte mich. 2. Timotheus 4,16-17

        Singen wirkt wie eine Droge

        aber viel gesünder: Singen beruhigt, stärkt, macht fröhlich und glücklich

        Film von Heidi Förster zum Jahr der Kirchenmusik der EKHN 2012

        Nie wieder Krieg -Gedenken an den 8. Mai

        Film von Heidi Förster vom Mai 2015 über Esther Bejarano, die das Konzentrationslager Auschwitz überlebte

        Gedenken an Juden am 15. Mai 2018 in Groß-Gerau und am 16. Mai 2018 in Rüsselsheim

        Der Film von Heidi Förster dokumentiert die erste Stolpersteinverlegung in Groß- Gerau am 16.11.2012 mit beeindruckenden Zeitzeugenberichten.
        Weitere Informationen unter www.erinnerung.org

         zum Film auf vimeo

        to top